Dienstag, 2. Mai 2017

Care-Paket für das Abitur: Einhorn-Care-Paket

Da meine kleine Schwester gerade bereits mitten im Lernmodus für die Abiturprüfungen ist, beschloss ich, sie mit einem Care-Paket zu überraschen. Als Motto überlegte ich mir, dass das Paket sehr bunt sein sollte und ein wenig Glück in Form von Einhörnern und Regenbogen dabei haben sollte.



Ich wollte das Paket mit allerlei Snacks, Entspannung für die Lernpausen und hübsches Schreibmaterial zum Lernen füllen.

Sie bekam eine Einhornkarte, Einhornbodylotion, Einhornesspapier, eine Kirschblütenhaarkur und Regenbogen Bodyknete - also ein paar Inhalte passend zum Motto.



Als Süßes bekam sie Apfelchips, sauren Knisterkaugummi, den wir als Kinder immer gegessen haben, Karamellbonbons, süße Herzen und ihre geliebten Zuckerstangen.

 Weil ich nachmittags bei Starbucks teilweise die Teenager zusammen beim Lernen sehe, besorgte ich Chai-Tee, damit sie sich damit auch coole Drinks machen kann. Dazu kommen herzhafte Snacks wie Sojabohnen und Gemüsechips.

Als Lernhilfe bekam sie bunte Textmarker und einen Notizblock mit integrierter To-do-Liste.


Natürlich sollte auch etwas Selbstgebackenes dabei sein, das auch den Transport übersteht und eine Weile haltbar ist: Chocolate Chip Cookies. 


Chocolate Chip Cookies (Rezept adaptiert von hier)


125g Margarine
210g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
3 TL Backpulver
225g Weizenmehl
1 Prise Salz
1-2 EL Wasser
150g Schokoladendrops, backfest

Sämtliche Zutaten außer die Schokoladendrops verkneten und anschließend 100g der Schokoladendrops unterkneten. Nun wallnussgroße Kugeln aus dem Teig formen, mit Abstand auf dem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und noch großzügig mit Schokoladendrops bestücken. Die Kekse werden bei 180°C ca. 7-10 Minuten gebacken.


Schon oft habe ich mich gefragt, wieso die Schokostückchen von Chocolate Chip Cookies immer im Teig verschwinden und zum Schluss nicht mehr sichtbar sind. Die Lösung für mich habe ich gefunden. Wenn ich den Teig zu wallnussgroßen Kugeln forme, verteile ich noch extra Chocolate Chips sehr großzügig darauf, so macht es nichts, wenn der Teig noch etwas "zerfließt".


Als ich das Paket verschließen wollte, fiel mir auf, dass ich zwar allerlei bunte Tapes habe, aber kein Paketklebeband. ;-) Aber wie man sieht, geht es so auch und weil ich gerade dabei war verzierte ich das Paket auch noch mit Stempeln. Der Postbeamte sah sich dann, den Aufkleber in der Hand, das Paket stirnrunzelnd an, bis ich sagte, es sei egal, wo der Aufkleber ist. ;-)

Die Füllung habe ich am Samstagnachmittag in Ruhe in meinen Lieblingsgeschäften zusammengesucht und hatte die größte Freude dabei!

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday!

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe,
    hach dein Paket ist super und deine Schwester wird sich sicher sehr
    darüber freuen. :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Typisch der Teenager, der sie ist, hat sie sofort sämtlichen Inhalt hübsch angeordnet und ihre Freunde neidisch gemacht. ;)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Was für eine nette Idee. Da klappt das mit dem Lernen sicher gleich doppelt so gut.
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Care Paket.
    Darüber hätte ich mich auch sehr gefreut, auch ohne lernen.

    LG
    Tanja

    AntwortenLöschen