Dienstag, 15. August 2017

Geldgeschenk im Glas: Fische aus Geldscheinen


Seit ich meinem Cousin zum 18. Geburtstag ein Starterset für Millionäre als Geldgeschenk überreichte, versuche ich immer wieder, Geldgeschenke nicht zu langweilig zu gestalten. Meine beiden Cousins sind zum Beispiel leidenschaftliche Angler. Deshalb zeige ich diesmal eine Idee, wie man ein Geldgeschenk passend zu ihren Interessen machen kann.

Ich faltete also sämtliche Geldscheine in Fischform, befestigte welche in der Geburtstagskarte und füllte ein Weckglas mit blauen Dekosteinen, Muscheln und Fischen auf kleinen Stäben als Mini-Aquarium.

Wenn man 2 größere Scheine für die Fische benutzt, kann man auch nur das Glas überreichen. ;-) Die wirklich einfache Anleitung für die Fische aus Geldscheinen habe ich hier gefunden.

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Crealopee!

Samstag, 12. August 2017

Schokoladenherzen als Brötchenbelag



Meine Mama erzählt immer wieder gerne, was es früher beim Bäcker so alles zu kaufen gab und dass sie als Kinder so manches mal Schokoküsse oder Schokoladenplättchen zwischen die Semmelhälften geklemmt hätten und wie gut das doch gewesen sei.

Auch wenn diese Kombinationen seltsam klingen mögen, so mögen wir ja Nutella auch gerne in der Semmel, daher – wieso nicht? 

Nun sind die Schokoplättchen, die es extra zu kaufen gibt, nicht gerade günstig, weshalb ich einfach selbst welche gemacht habe.

So konnte ich genau meine Lieblingsschokoladensorte schmelzen und außerden noch etwas zusätzlichen Geschmack dazugeben. 

Dadurch entstanden zwei Sorten der Schokoherzen: Cranberries mit Wallnussstückchen und getrocknete Lavendelblüten mit geriebener Zitronenschale.

Donnerstag, 10. August 2017

Olivenpesto

Als Abwechslung zwischen den Aufstrichen, die ich eigentlich fast immer selbst mache, bereite ich auch regelmäßig Pestos selbst zu. Diese benutze ich tatsächlich aber weniger für Nudelgerichte -außer vielleicht mal zum Verfeinern von Soßen - sondern pur als Aufstrich oder auch gerne als Topping für Suppen. Von sämtlichen Pestos, die wir bisher gemacht haben, ist dies mit Abstand das Beste - einstimmig beschlossen und absolut. ;-)

Olivenpesto

100g Oliven, gemischt grün und schwarz
2 EL Mandelplättchen
50ml Olivenöl plus etwas zum Auffüllen
ca. 1 Tl frischer Thymian
30g geriebener Parmesan
1 TL Paprika edelsüß

Einfach alles in einen Mixer geben, klein häckseln, in ein steriles Glas geben und mit Olivenöl auffüllen.

Ab damit zu Ina's let's cook together!

Dienstag, 8. August 2017

Geschenkkorb für meine Cousine (Smoothieglas mit Gummibären, süße Leckereien und gesunde Energielieferanten)

Meine Cousine ist seit einiger Zeit recht auf Ernährung, Sport und Gesundheit bedacht. Sie hat mich dadurch schon auf einigen Ideen und Rezepte gebracht.

Deshalb fügte ich zu ihrem Geschenkkorb (in dem natürlich auch Ungesundes war) noch einige selbstgemachte Leckereien hinzu, damit sie sie in kleiner Portion ausprobieren konnte.




Das eigentliche Geschenk bestand aus einem Smoothie Glas (weil sie solche so gerne trinkt), gefüllt mit Gummibären von Bears and Friends, einem Stück Haarkur von Lush (weil sie durch das vorherige Blond Färben wohl immer noch angegriffene Haare hat).

Dann gab es noch eine heißen Schokolade-Praline mit Chai-Geschmack, ein Glas Fichtenspitzensirup (weil sie Honig sehr gerne mag, dieser dem sehr ähnlich schmeckt und auch als Vorbeugung für Erkältungen).



Zu guter Letzt gab es Energy Balls, Fruchtschnitten und Knuspermüsli als gesunde Energiequelle für den Sport und auch für den Alltag.

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Crealopee!

Samstag, 5. August 2017

Heidelbeer-Biskuit-Sahnetorte

Biskuitkuchen ist in sämtlichen Variationen das Lieblingsgebäck meines Monsieur. Deshalb pflückte ich bei einem Besuch daheim eine Schüssel Heidelbeeren von den Sträuchern und beschloss, ihm einen Kuchen damit zu backen.

Heidelbeer-Biskuit-Sahnetorte

4 Eier, getrennt
2 EL lauwarmes Wasser
125g Zucker
1 Prise Salz
75g Mehl
75g Speisestärke
1 Messerspitze Backpulver

1-2 Becher Schlagsahne, Zucker, 1 Päckchen Sahnesteif
Blaubeeren

Das Eigelb mit dem lauwarmen Wasser schaumig schlagen, 80g Zucker und das Salz dazugeben und 6-8 Minuten zu einer dicklichen Creme schlagen. Das Eiweiß mit 45g Zucker steif schlagen, 1/3 des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen, Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und dazugeben. Den restlichen Eischnee ebenfalls dazugeben, unterheben bis eine glatte Masse entsteht. Eine 26cm-durchmessende Springform einfetten, den Teig einfüllen und ca. 30 Minuten bei 175°C backen. Nach dem Abkühlen die Schlagsahne mit Zucker und Sahnesteif steifschlagen, auf dem Boden verteilen und die Blaubeeren darüberstreuen.

Ab damit zum Bloggerprojekt von habe ich selbstgemacht

Donnerstag, 3. August 2017

Tortellini-Salat




Schnelle Sommer-Rezepte kann man immer gebrauchen, finde ich, besonders wenn sie so lecker schmecken wie Tortellini-Salat! Ich werde nicht müde, ihn mit verschiedenen Pestos auszuprobieren, was ihm jeweils einen anderen Geschmack gibt - so wird dieses schnelle Mittagessen auch nicht langweilig. ;-)

Tortellini-Salat

250g Tortellini
1 Handvoll Kirschtomaten
2-3 grüne Paprika aus dem Garten (oder 1 rote Paprika aus dem Supermarkt)
grünes Pesto
Salz, Pfeffer
Kräuter

Zunächst die Tortellini nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Währenddessen die Kirschtomaten in Hälften und die Paprika klein schneiden. Nach dem Abkühlen die Tortellini nach Belieben mit Pesto mischen, das Gemüse dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Dienstag, 1. August 2017

Diy: Harry Potter Kochbuch

Da meine mittlere Schwester meine Mama schon oft um Rat fragte, was sie für sich alleine kochen könnte, das auch noch einigermaßen gesund ist, beauftragte diese meine kleinste Schwester und mich, für sie ein Kochbuch zu gestalten.


Nun, mein Part war einfach: die meisten Rezepte, die meine Mama darin haben wollte, hatte ich ohnehin schon einmal auf dem Blog veröffentlicht und die restlichen waren schnell hinzugefügt.

Somit war mein Teil der Arbeit schnell vorüber und meine Schwester durfte sich ans Verzieren machen.


Sie druckte die Rezepte in Harry-Potter-Schrift und gestaltete das Deckblatt ebenfalls zum Thema Harry Potter (obwohl kein einziges Harry-Potter-Rezept im Kochbuch ist, denn es sollten ja wirklich nur absolute Grundlagen und keine aufwendigen Gerichte sein - Rezepte für jeden Tag quasi).

Nach dem Drucken verzierte sie auch die Rückseiten der Blätter jeweils mit Harry-Potter-Bildern oder -Zitaten.


Gebunden habe ich das Heft selbst, nachdem wir noch vorne eine durchsichtige Folie und hinten eine Seite aus Tonpapier eingefügt hatten.

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Crealopee!