Dienstag, 22. August 2017

Basteln mit Kindern: Mäuse in Walnusschalen-Bettchen


Oft kommt es am Wochenende vor, dass die kleinen Cousinen plötzlich vor der Tür stehen und fragen, ob ich etwas mit ihnen bastle. Tatsächlich sind sie meist schon glücklich, wenn ich meine Filztüte herauspacke und sie die Filzreste ein wenig mit Stiften und Kleber sowie Glitzer verzieren können, aber hin und wieder möchte ich natürlich auch etwas Besonderes mit ihnen machen.



Zum Glück sind die Möglichkeiten ja unbegrenzt und als wir im letzten Herbst einmal spazieren gingen landeten so viele Eicheln in den Taschen der Kleinen, dass wir danach kleine Elfenhäuschen aus ihnen machten, indem wir sie bunt mit Türen und Fenstern bemalten. Diese sind immer noch in ihren Zimmern verwahrt. ;-)



Als ich im Keller in der Bastelkiste noch Walnussschalen fand, sammelte ich diese sofort ein und bewahrte sie mit Stofffetzen und gesammelten Haselnüssen in einer kleinen Schachtel auf und war so vorbereitet für die nächste Bastelstunde.

Zunächst klebt man mit Heißkleber die Haselnuss in der Walnussschale fest. Dann klebt man seitlich aus Filz ausgeschnittene Ohren fest und schneidet aus Stoff einen kleinen Kreis aus, der als Bettdecke dienen soll. Die übrigen Stoffreste knüllt man nun zu einem kleinen Bällchen zusammen und klebt sie unter dem Haselnusskopf fest. Darüber wird nun die Bettdecke gespannt und festgeklebt, wobei man die Schnittränder einstülpt. Nun muss nur noch das Gesicht bemalt werden und fertig sind schlafende Babymäuse!

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Crealopee, Kiddikram, Engel und Banditen, Miss Red Fox!

Kommentare:

  1. Hach ja, die sind so süß:) Die habe ich mir auch schon auf Pinterest vor langer Zeit gepinnt. Danke für die süße Erinnerung. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. so süß!
    Eine ganz besonders schöne Idee!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen